Kauf Ratgeber

Bitte reservieren Sie Ihre herkunftsgeschützten Wachauer Marillen g.U. (je nach Verfügbarkeit) telefonisch bei Ihrem Marillenbauern.

Die Wachauer Marillen g.U. werden fast ausschließlich ab Hof bzw. ab Marillengarten in der Wachau verkauft. Aufgrund der großen Nachfrage, empfehlen wir, bei Ihrem Wachauer Marillenbauern (je nach Verfügbarkeit) vorzubestellen. Nur die reifen Wachauer Marillen werden täglich frisch gepflückt. Die täglichen Erntemengen bei den Marillenbauern sind auf Grund der Betriebsgröße zum Teil sehr gering. Bei Regen ist eine Ernte nur schwer durchzuführen, deswegen ist auch der Verkauf an Regentagen nur bedingt möglich.

Bitte achten sie beim Marillenkauf auf das EU-Qualitätssiegel "Geschützte Ursprungsbezeichnung", die Marke »Original Wachauer Marille«, unsere Verkaufsfahnen und unsere Sonnenschirme. Auf den Kartons muss »Wachauer Marille g.U.« draufstehen.

Sie können auch über unsere Marillenbörse ein »Gesuch« nach Wachauer Marillen g.U. einstellen (siehe Menüleiste). Die Wachauer Marillenbauern werden diese »Gesuche« je nach Verfügbarkeit beantworten.

Achtung: Immer häufiger werden Marillen mit der Bezeichnung »frisch-saftig« oder »Marillen aus der Region« oder mit Fantasienamen gekennzeichnet verkauft. Das sind höchstwahrscheinlich keine Wachauer Marillen, weder von der Sorte her, noch stammen diese aus unserem Anbaugebiet!

FAQ

Wann beginnt die Marillenernte?

Die Ernte 2019 der Wachauer Marillen g.U. in der Wachau beginnt voraussichtlich Mitte Juli und dauert ca. drei Wochen. Der Erntebeginn wird auf der Homepage: www.wachauermarille.at laufend aktualisiert. Wir müssen auf das Ausreifen der Marillen warten. Die Ausreifung hängt vor allem vom Wetter ab. Ein heißer und trockener Juni beschleunigt das Ausreifen der Wachauer Marillen g.U. und die Ernte beginnt dann bereits einige Tage früher. Sollte es im Mai und Juni kalt und regnerisch sein, dann verzögert sich die Ausreifung und damit der Erntebeginn um einige Tage.

Wie erkenne ich Wachauer Marillen g.U.?

Die Wachauer Marillen g.U. erkenne ich an den Verkaufskartons mit dem EU-Logo "geschützte Ursprungsbezeichnung" und dem Markenzeichen „ Original Wachauer Marille“, sowie an unseren Verkaufsfahnen und Sonnenschirmen. Das sind dann garantiert diese alten und hocharomatischen Marillensorten. 
Wachauer Marillen g.U. zeichnen sich durch ihr einzigartiges Aroma und durch ihr saftiges Fruchtfleisch aus. 
Diese Wachauer Marillesorten eignen sich hervorragend für die Verarbeitung zu Marmelade, Chutneys etc. 

Wichtig: Auf der Verpackung muss "Wachauer Marille g.U." angeführt sein. 

Wieviel kosten die Marillen?

Der Preis für die Wachauer Marillen g.U. variiert von Jahr zu Jahr. Erfahrungsgemäß hängt der Preis vor allem von der Qualität der Marillen ab. Schöne große, vollreife Wachauer Marillen g.U. kosten wahrscheinlich etwas mehr, kleine Marillen vermutlich etwas weniger.

In welchem Gebiet startet die Marillenernte?

Die Ernte der Wachauer Marillen g.U. beginnt in der Wachau im Raum Krems, das sind die früheren Lagen. Wenige Tage später dann im Bereich Spitz, Arnsdorf und noch einige Tage später in der oberen Wachau Willendorf, Aggsbach-Markt und Spitzer Graben.

Gibt es immer genug Wachauer Marillen g.U.?

Die Ernteerträge der Wachauer Marillenbauern schwanken von Jahr zu Jahr. Bitte reservieren Sie daher rechtzeitig Ihre Wachauer Marillen g.U. (je nach Verfügbarkeit) telefonisch bei Ihrem Marillenbauern.

Gibt es Bio Wachauer Marillen g.U.?

Ja, bei diesen Mitgliedsbetrieben werden BIO- Wachauer Marillen g.U. angeboten:

Werden Wachauer Marillen g.U. auch geliefert oder verschickt?

Unsere Wachauer Marillen haben nur eine sehr eingeschränkte Lager- und Transportfähigkeit. Die Frucht ist empfindlich gegen Druckstellen. Das ist eigentlich Ihr einziger kleiner Nachteil.

Dafür überzeugen unsere Wachauer Marillen g.U. mit einem einzigartigen Aroma. Das Fruchtfleisch ist sehr schön saftig und die Marillen eignen sich sehr gut für die Verarbeitung. Diese Wachauer Marillen werden vollreif gepflückt und sollten spätestens am nächsten Tag verarbeitet oder gegessen werden! Aus diesen Gründen ist es nicht empfehlenswert, die Wachauer Marillen mit Paketdienst oder mit Spedition zu verschicken.

Gibt es Wachauer Marillen g.U. auch in Wien, Salzburg oder Deutschland zu kaufen?

Es gibt vereinzelt Wachauer Marillen g.U. bei Händlern außerhalb der Wachau und manchmal auch in Deutschland zu kaufen. Das ist allerdings sehr unregelmäßig und hängt auch immer von der verfügbaren Erntemenge ab. Es gibt auch sehr wenige größere Marillenbaubetriebe in der Wachau, die an Händler verkaufen. Der Großteil der Ernte wird tatsächlich täglich frisch nach der Ernte ab Hof oder ab Marillengarten direkt verkauft.

Kann man Marillen auch selbst pflücken?

Marillen selber pflücken ist in manchen Jahren möglich! Sollte dies der Fall sein, dann werden wir es hier veröffentlichen.